Handarbeit im Garten

Rose Damaszener

Früh am Morgen, wenn die Blütenknospen sich gerade öffnen und schwer duftend in der Morgensonne leuchten, dann kann die Ernte beginnen. Zu diesem Zeitpunkt ist der Duftölgehalt in den Blütenblättern am höchsten, um vor intensiver Sonneneinstrahlung geschützt zu sein. Sorgfältig werden die Blüten gepflückt. Reinste Handarbeit, mühsam aufwendig und doch sind wir heiter und glücklich gestimmt. Der Duft, der verführt, Freude schenkt und uns fröhlich stimmt.

Aber nicht nur die Damaszenerrose wird weiterverarbeitet. Es sind dies auch schöne gelbe, dunkelrote oder punkfärbige Rosen.Diese wunderschönen Rosenblüten werden danach sofort schonend bei max. 38 Grad getrocknet und danach gleich in Gläsern bis zur weiteren Verarbeitung aufbewahrt.

Diese bunte Vielfalt unserer von Hand geernteten Blüten bei uns am Hof leuchten in den Blüten- und Gewürzsalzen sowie  und geben den Speisen optisch und geschmacklich eine ganz besondere Note!

Lavendel

Er sollte bereits dann geerntet werden, bevor er seinen vollen Blütenhochstand erreicht hat. Den richtigen Erntezeitpunkt erkennen Sie daran, dass sich die Blüten in der Mitte der Rispen bereits geöffnet haben, während andere Knospen noch geschlossen bleiben. Lavendelblüten sollten am besten in der Mittagssonne geschnitten werden, da sich morgendliche Feuchtigkeit bis dahin schon verflüchtigt hat.

Blüten & Kräuter, wie Kornblume, Johanniskraut, Stockrose, Kapuzinerkresse, Kamille  oder Goldmelisse werden vormittags,   sobald der Morgentau abgetrocknet ist, geerntet.Ebenfalls alle mediteranen Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Salbei, Dost, Salbei, Petersilie, iIebstöckl aber auch Melisse und Minze werden nach dem Abtrocknen geschnitten und lose in Räumen getrocknet und danach in gut verschließbaren Behältern aufbewahrt.